Da die klassische Homöopathie ein eigenständiges Heilverfahren ist, sollte sie nicht mit Natur- oder Pflanzenheilkunde verwechselt werden.

Im Sinne der Homöopathie wird Erkrankung unter dem Aspekt "Verstimmung der Lebensenergie" gesehen.

In der Schulmedizin wird ein Durchfall z.B. als Krankheit betrachtet. In der Homöpathie gilt er als Symptom angesehen, wobei dabei noch zu unterscheiden ist, ob es sich hier um einen Infekt handelt oder z.B. durch Stress, häufige Fehlernährung usw. ausgelöst wurde.

Die Summe aller Symptome (körperlich und seelisch) zu berücksichtigen ist notwendig, um eine Genesung zu erreichen.

Die Behandlungsgrenzen der Homöopathie zu erkennen, zeichnen einen guten Homöopathen aus.